1001 Gemüse machten Lust auf mehr.

1001 Gemüse3

Bild: Tine Gamer

Schaffhauser Nachrichten vom 08.09.2014
TEXT VON THOMAS GÜNTERT

Zahlreiche Besucher kamen zum Rheinauer Vielfältigkeitsmarkt, um an den Ständen der 45 Aussteller nach Lust und Laune zu probieren. Zudem gab es erstmals eine Kunstausstellung.      

Der Rheinauer Vielfaltsmarkt „1001 Gemüse & Co“, der ein gemeinsames Projekt der Vereine der Biobauern aus den Kantonen Zürich und Schaffhausen, der Gen Au Rheinau und der Stiftung PanEco ist, fand bereits zum fünften Mal statt. Die malerische Kulisse des Rheinauer Klosterplatzes war wie geschaffen, um die Früchte aus Gottes herrlichem Garten zu präsentieren. Die Kinder konnten sich beim Zauberer im grossen Tipi Zelt oder in der Sirup Bar verweilen, während die Eltern über den Mark schlenderten. Die Besucher konnten alles probieren, von Früchten und Gemüse über Kloster Tapas und verschiedene Brotaufstriche bis hin zu edlen Tropfen. In einer zentralen Scheune fand der Verkauf der Produkte statt. Es gab auch einige Kuriositäten zu entdecken. Veiko Hellwig, Spezialist für Nuss- und Wildfruchtspezialitäten, führte den „Nussboy“, ein patentiertes Nussauflesegerät vor, die „vielseitige Bäuerin“ hatte 200 Sorten Konfi und Gelee dabei und der Stammheimer Bierbrauer erklärte die wohltuende Wirkung der Hopfen Tropfen. Die Biobauern Fredy und Silvia Rutschmann erklärten die Vielfalt der Birnen. „Das Interesse an biologischen Produkten nimmt zu, die Leute wollen wieder wissen, wo das Essen herkommt“, bemerkte Silvia Rutschmann. „Wir sollten nur noch Bioprodukte essen, wie heute gespritzt wird, ist eine Schande“, schimpfte Ruth Neukom aus Marthalen, die wegen den vielen Tomaten an den Rheinauer Markt kam und total begeistert war. Im Rahmenprogramm gab es Führungen durch die Zuchtgärten der Sativa Rheinau und den Gutsbetrieb der Stifung Fintan. Zudem wurden wissenschaftliche Vortäge angeboten und verschiedene Musikanten und ein kurzweiliges Gemüsetheater lockerten das Markttreiben auf. Das erste Mal war in diesem Jahr paralell zum Markt eine Kunstausstellung zum Thema „Leben Vielfalt Kunst & Gemüse“. Die Ausstellung im alten Rossstall ist auch an den nächsten zwei Wochenenden, jeweils von 11 bis 17 Uhr, geöffnet.

 

1001 Gemüse1

Antwort hinterlassen