startseite » historisches » 2008
     



ARCHIV 2008


• Dezember 2008


Liebe Internet-Gäste,

Adventszeit und Weihnachtsfest.
Viele von uns haben große Erwartungen an diese letzen Wochen eines jeden Jahres.

Wir wollen zur Ruhe kommen, uns auf das Wichtige besinnen und
eine harmonische, genussvolle Zeit im Kreise unserer Familien verbringen.
Glänzende Kinderaugen und eine geschlossene Schneedecke inbegriffen.

Aber Vorsicht! Da kann so einiges schief gehen und den Einsatz erfahrener Fachleute nach sich ziehen. Maler und Raumausstatter, Fitnesstrainer und Diätberater, Psychologen und Pfarrer oder auch Familienrichter und Scheidungsanwälte – sie alle haben Hochkonjunktur nach der friedlichen, gesegneten Weihnachtszeit.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank meinen Eltern, die ich so sehr liebe.
Sie haben mir viele wundervolle Weihnachtsfeste wie aus dem Bilderbuch geschenkt.
Ich erinnere mich aber auch gerne an jenes, als Papa das neue Sofa aus dem Fenster werfen wollte, weil Mutti dessen Farbe nicht gefiel...

Nehmen wir's also locker, was immer auch kommen möge...

Wir wünschen Euch von Herzen "Fröhliche Weihnachten"!


Eure Silvia




• 01. Dezember 2008



Bildquelle: aboutpixel.de / süßer advent © pandi.040

Liebe Internet-Gäste,

Advent, Advent,
ein Bäuerlein rennt,
nicht ein, nicht zwei, nicht drei, nicht viere,
zehn Kilo soll's vom Rinder-Tiere
für jeden, der hier fix bestellt,
geben für sein bares Geld.
Biofleisch – und nur das Beste –
so wird's ein lecker Weihnachtsfeste!


Noch einmal gehen wir d'ran vor dem Fest der Liebe – und wärmen Eure Herzen mit wunderbarem Bio-Rindfleisch aus dem kühlen Griessener Schlachthüsli! Wenn Ihr Interesse habt, dann meldet Euch bitte bald per Email oder Telefon.



• 20. November 2008



Liebe Internet-Gäste,

Hof Gasswies-Kunden und -Sympathisanten eilt bekanntlich der Ruf einer weit überdurchschnittlichen Intelligenz und einem nahezu unstillbaren Bildungshunger voraus.
Neuste Kundenstudien enthüllen weiterhin, dass Eure hohe geistige Beweglichkeit in allen Fällen mit einem überdurchschnittlich guten Aussehen gepaart ist.

Dieser Tatsache wollen wir uns jedoch ein andermal widmen.

Heute geht es auch nicht um Euer leibliches Wohl (um das wir uns bei der nächsten Schlachtung wieder gerne kümmern), sondern um Euren sehr verehrten Geisteszustand.

Nichts soll, mit Ausnahme vom Reisen, so geeignet sein zu bilden, wie das Lesen.
Nicht, dass Ihr es nötig hättet, aber nach einem Blick aus dem Fenster und zeitgleich gefühlten – 28° C, bleibt als Freizeitbeschäftigung nicht mehr sehr viel anderes übrig. Außer Fernzusehen.
Wer gestern die "Jacob-Sisters" bei "Wer wird Millionär – Das Prominentenspecial" erlebt hat, wird den Fernseher allerdings vorerst nicht mehr einschalten wollen. Aus Angst.

(Ich hatte Alpträume heute Nacht. In der Hauptrolle ein blonder siamesischer Drilling, der aufgrund eines genetischen Defekts statt eines Mundes einen riesigen klappernden Toilettendeckel hatte und dem dort sehr unappetitliche Dinge in Unmassen herausquollen. Um den Schwall zu stoppen, griff ich verzweifelt die drei rosa Pudel zu seinen Füssen - und stopfte sie in die Klo-Öffnung. Die kleinen miesen Köter begannen jedoch den Gartenzwerg-Marsch zu winseln und mein Gehirn explodierte... Das will erst mal verarbeitet sein ... Statt vor der Mattscheibe zu sitzen, wäre ich wohl besser mit einem Freund ins Alt-Herren-Training gegangen!)

Hier nun für alle gebrannten Kinder der deutschen Fernseh"kultur" ein druckfrischer Buchtipp aus dem Themenbereich "Natur und Landwirtschaft".

Boah, wie langweilig, werdet Ihr denken, aber ich darf Euch versichern, das ist eine sehr spannende Materie! Vielleicht steigert es Euer Interesse, wenn ich hinzufüge, dass der Hof Gasswies in diesem Buch "Landwirt schafft Vielfalt" vorkommt – und es kostenlos und ohne Tücken beim Bundesamt für Naturschutz bezogen werden kann.

Der Internetlink für Eure Bestellung: http://www.naturschutzhoefe.org:80/netzwerk_naturschutzhoefe/
buchveroeffentlichung.htm



Viel Freude beim Schmöckern wünscht

Eure Silvia


• 10. November 2008



Liebe Internet-Gäste,


Gottseidank – die Götter haben uns den Humor gegeben!
Ohne ihn, den Guten, wäre das Leben oft nur schwer auszuhalten.

Wie sonst sollten wir es ertragen, dass

• 2 (in Worten: zwei) Likör-Kirsch-Pralinen einen Brennwert von 92 kcal besitzen?

• der Verzehr extrem "gesunder" Kost (roh, kernig, ballaststoffreich) zu extrem schmerzhaften Blähungen und zur Selbstentzündung von Wohn- und Schlafzimmern führen kann?

• die himmlischen Rinderfilets und leckeren Ochsenzungen der nächsten Schlachtung schon ausverkauft sind?

Wir, die Spaßmacher vom Hof Gasswies, werden trotz aller Widrigkeiten des menschlichen Daseins wieder ein Glänzen auf Eure geschundenen Seelen zaubern, mit unseren lustigen 10-kg-Rindfleisch-Paketen, die wir fröhlich lächelnd für Euch zusammengestellt haben!

Bei Interesse einfach kurz anrufen oder mailen!


• 04. November 2008



Liebe Internet-Gäste,


heute darf ich mich an die Firmeninhaber / Unternehmer unter Euch wenden
Vielleicht kommt Ihr noch der schönen Tradition nach, Euren liebsten und besten Geschäftspartnern an Weihnachten ein Geschenk zu machen.

Wir selbst erhalten kurz vor den Feiertagen von unseren Lieferanten das eine oder andere Präsent – und haben besonders an denen Freude, die man trinken oder essen kann (die Geschenke, nicht die Lieferanten!). Denn sehr schnell sind sämtliche technisch Interessierten im Bekanntenkreis mit Traktoren-Kalendern ausstaffiert und auch der Kugelschreibervorrat ist in diesem Leben nicht mehr aufzubrauchen.

Man sagt uns nach, dass wir einen qualitativ hochwertigen, guten Schnaps herstellen.
Und seit vergangenem Jahr produziert Altbauer Horst in Rechberg mit seinen Bienen einen leckeren und aromatischen Honig.

Unsere Produkte besitzen ein ansprechendes Erscheinungsbild und sind somit durchaus als individuelles Geschenk geeignet.

Wenn Ihr Interesse habt, Eure Geschäftspartner mit einen Hof Gasswies-Produkt zu beschenken, freue ich mich über Eure Bestellung.

Eure Silvia



• 31. Oktober 2008



Liebe Internet-Gäste,

die Ereignisse überschlagen sich, wir sind ganz aus dem Häuschen!
Gestern der erste Schnee – und jetzt das!

Schaut nur, wer über unserer Haustüre auf dem Dachbalken sitzt, den Tag verdöst und Briefkasten und Eingangstüre verscheißt (es sei ihr gerne zugestanden, man muss schließlich Prioritäten setzen):

Eine Schleiereule!

Die Gute scheint sehr nervenstark zu sein, hat sie sich doch bisher von unserem Alltagsbetrieb nicht stören lassen. Respekt.



• 30. Oktober 2008



Liebe Internet-Gäste,

Wintereinbruch! Der erste Schnee ist da!

Wir haben heute morgen durch unser Panorama-Schlafzimmerfenster die Rechberger Landschaft bestaunt, die mit ihrer weißen Decke besonders reizvoll daher kommt.
Pep wurde ihr durch einige unserer Rindli verliehen, die durch den Schnee schlurften – und Bewegung in die Idylle brachten.

Eine Stunde später waren wir in Bewegung.

Rindli schlurfen nicht gerne sehr lange durch den Schnee. Denn den kann man nicht fressen.
So machten sie sich bald auf, um außerhalb des Weidezauns neue Nahrungsquellen zu erschließen.

Wir haben ihre Suche abgekürzt und sie nach Hause in den Stall geholt, wo nun wieder nach Herzenslust gekuschelt und geschlemmt werden darf.



• 26. September 2008



Liebe Internet-Gäste,

wir haben einen Preis gewonnen!


weiterlesen...



• 19. September 2008

Liebe Internet-Gäste,

ohgottohgottohgott, es ist so kalt! Und das im September, ja geht's denn eigentlich noch??

Mit klammen Fingern sitze ich am Computer, zwischen meinem Popo und meinen Stuhl befindet sich eine kochendheiße Wärmflasche (was zu einem Pavian-artigen Hinterteil führt, aber egal!) und es erstaunte mich nicht, wenn gleich die ersten Schneeflocken vom Himmel fielen. Oder der Schneepflug vorbeifahren würde.

weiterlesen...





Bildquelle: aboutpixel.de / Äppel © Uwe Dreßler

• 20. August 2008

Liebe Internet-Gäste,

"Über Rosen lässt sich dichten, in die Äpfel muss man beißen."
Johann Wolfgang von Goethe, Faust II

weiterlesen...






18. August 2008
 
Liebe Internet-Gäste,

es wird schon Herbst! Und der hat bekanntlich wunderschöne Seiten!
Der aktuelle Beweis: Heute machten 27 (!) Weißstörche, darunter viele Jungvögel, Zwischenstopp auf ihrem Weg ins warme, kuschlige Afrika.
Im Kleeacker in Erzingen!
Wir sind begeistert: einfach herrliche Tiere!



30. Juni 2008



Liebe Internet-Gäste,

Hofzuwachs!

Matthias Holländer aus Sindelfingen verstärkt unser Team für drei Wochen im Rahmen eines Landwirtschaftspraktikums – und er macht seine Sache richtig gut. Er sorgt sich um das Vieh, erntet Kirschen, stapelt Brennholz, sticht Ampfer... und lacht regelmäßig über unsere mehr oder weniger gelungenen Späße. Was für ein netter Kerl!




• 17. Juni 2008

Liebe Internet-Gäste,


die Kirschenzeit naht!

Und mit ihr die Zeit der Magenkoliken und roten Flecken auf frisch gewaschenen T-Shirts.

weiterlesen...



• 10. Juni 2008



Liebe Internet-Gäste,

wir dürfen uns auf die Schultern klopfen!

Unsere Rindererziehung hat uns äußerst selbstsichere und eigenverantwortliche Kühe beschert.

weiterlesen...



• 05. Juni 2008

Liebe Internet-Gäste,

Der Milchlieferstopp ist beendet.

Ein Nervenkrieg der besonderen Art geht zu Ende. Das war keine schöne Zeit!
Hoffen wir, dass der Bauern-Protest nachhaltig Wirkung zeigt und unser Berufsstand weiterhin fest zusammensteht.

weiterlesen...





• 29. Mai 2008

Liebe Internet-Gäste,
 
wie Ihr sicherlich der Presse entnommen habt, streiken viele Bauern – und schütten ihre Milch lieber in die Güllegrube, als sie den Molkereien abzuliefern, da sich eine erneute Senkung der Milchpreise ankündigt.
 
weiterlesen...






• 19. April 2008

Liebe Internet-Gäste,

die Ställe sind leer!

weiterlesen...





09. April 2008

Liebe Internet-Gäste,

es gibt im Leben ein paar Dinge rund um das Thema „Essen und Kochen“, die solltet Ihr auf keinen Fall tun. Wir wissen das, denn wir haben sie blöderweise schon hinter uns gebracht.

weiterlesen...



29. März 2008



Liebe Internet-Gäste,

Wir haben Besuch von Weißstörchen!

weiterlesen...




11. März 2008



Liebe Internet-Gäste,

heute haben wir die letzten Baumverankerungen gezimmert:
Nun ist sie "fertig", unsere nigelnagelneue Streuobstwiese neben dem Wohnhaus.

weiterlesen...






10. März 2008

Liebe Internet-Gäste,

jetzt geht es Schlag auf Schlag, ein Kälbchen nach dem anderen.
Morgens, mittags, abends.
Heute ist das sechste auf die Welt gekommen.

weiterlesen...




01. März 2008

Liebe Internet-Gäste,

das erste Kälbchen dieses Jahres ist geboren! Es ist ein "Mädchen"!

weiterlesen...




• 18. Februar 2008

Liebe Internet-Gäste,


es ist mir ein Anliegen zu zeigen, dass Bauern nicht hemdsärmlig und derb sein müssen, sondern sehr poetisch und feinfühlig sein können.
Dies gilt selbstverständlich besonders für die weiblichen Exemplare.

weiterlesen...




12. Februar 2008

Liebe Internet-Gäste,


na, das geht aber früh los dieses Jahr!

Heute verfolgten wir das erste Mal unsere durchgebrannten Rindli – und hatten keine echte Chance, sie einzuholen. Sie scheinen sich in Sachen Evolution in Richtung "gehörnter Gepard" zu entwickeln, und dass innerhalb weniger Generationen. Ganz ohne Gentechnik.

weiterlesen...



26. Januar 2008

Liebe Internet-Gäste,


Milch ist aus!

Alle Kühe "stehen trocken" und haben melkfrei.

weiterlesen...




22. Januar 2008

Liebe Internet-Gäste,
  
kommt er nun doch noch – oder kommt er nicht mehr, der Winter?
Schwierige Frage!
 
weiterlesen...



1. Januar 2008

NEUJAHRSWÜNSCHE 2008: ALLES WIRD GUT!

Liebe Internet-Gäste,

wir vom Hof Gasswies wünschen Euch von Herzen nur das Beste für 2008:
Bleibt gesund!

weiterlesen...