bad day.

boli-gabe

Es gibt Tage, die würden sich unsere Kühe gerne schenken. Heute ist so einer!

Unser Bestandstierarzt hat bei den Mädels per Blutuntersuchung einen Selen-, Kupfer- und Zinkmangel festgestellt, der sich ungünstig auf die Gesundheit und Vitalität der Herde (und die der neugeborenen Kälber!) auswirken kann.

Die Ursache des Mangels ist in der Landschaft zu suchen: Deutschlands Geologie und Böden weisen z.B. sehr geringe Selen-Gehalte auf.  Die Tiere nehmen deshalb beim Grasfressen regelmässig zu wenig von diesem Mineral zu sich.

Damit künftig jedes Gasswies-Rind auch über einen längeren Zeitraum gut mineralstoffversorgt ist, führen wir eine (ungeliebte) Boli-Gabi durch. Die Kühe bekommen dabei mit einem speziellen Werkzeug (ähnlich einer Greifzange) – bei einmal Einführen – gleich zwei ca. 5 cm lange Tabletten in den Magen gelegt. Verständlicherweise hassen sie die Prozedur (wahrscheinlich ähnelt sie einer Magenspiegelung beim Menschen), aber wir halten sie gut fest, damit sie sich beim Rumzappeln nicht verletzen und arbeiten sorgsam und schnell. Nach wenigen Sekunden ist das ganze überstanden…

(19.01.2018)

Antwort hinterlassen