Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

ammenweide

Die Kälber lernen von ihren Ammen: wie säuft man in tiefen Schlucken aus dem Tränkebecken, wie rupft man das Gras mit der Zunge ab, wie posiert man wichtigtuerisch vor der Fotografin.

Die Kälber beziehen mit ihren „Kindergartentanten“ die Weiden. Sie fressen frisches Gras, erleben Wind und Wetter, erkunden die Landschaft und erfreuen, ganz nebenbei, diejenigen, die ihren Übermut und ihre Lebensfreude beim Spazierengehen oder Vorbeifahren beobachten. Wie alle (Tier)Kinder haben sie ab und zu einen Hang zum Größenwahnsinn. Gut so!

 

 

(10.05.2018)

Antwort hinterlassen