Fünftklässler aus Jestetten.

klasse5 rsjestetten

An Kuh Pralines gut durchbluteten Hörnern kann man sich sogar die Hände wärmen!

Es ist kalt und neblig, aber das kann echte Junglandwirte nicht schrecken! Fünftklässler der Realschule Jestetten (in Begleitung ihrer netten Lehrerin Wiebke Pankratz-Sigg) erkunden den Stall, üben das Melken an den Kühen Fee und Cora – und stellen viele Fragen:
z.B. wie man Kühe unterscheiden kann, ob die immer an den selben Plätzen schlafen und warum der Stier keine Hörner, dafür aber einen Nasenring hat.

Irgendwann reicht jedoch der Wissensdrang nicht mehr aus, um vor Kälte klamme Finger und Füße zu überspielen. So setzen wir uns in die einigermaßen warme Werkstatt und genießen ein Vesper mit heißer Milch.

(22.11.2018)

Antwort hinterlassen