Fleisch

Fleisch

Simones Rinderleber
Teilnahmebescheinigung „Tierschutzgerechte Rinderschlachtung“ (PDF 524 kB)

„Hallo Silvi,

wollte nur kurz Rückmeldung zur Leber geben: sie war einfach herrlich! Haben den ersten Beutel gestern Abend gleich verputzt. Und … ich habe sie mal ganz anders zubereitet als sonst: angebraten im Fett der  Kokosmilch, das immer am Dosenrand hängt, das hat ein tolles Aroma gegeben, und einfach nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu hab ich ’ne Soße gemacht aus Kokosmilch (und dem Fett natürlich :-)), gewürzt mit etwas kerniger Brühe und scharfer Currypaste. Das hat super lecker geschmeckt! Mal was anderes als immer mit entweder krossem Salbei und mit Balsamico abgelöscht oder mit karamellisierter Birne :-)“

Tierhaltung mit Anspruch

Wir möchten, dass unsere Kühe und Rinder ein gutes Leben haben. „Tierwohl“ und „artgerechte Haltung“ sind für uns keine Marketingbegriffe, sondern ein inneres Anliegen.

Wir bieten eine ehrliche Alternative zu einer Fleischproduktion, die mit menschen- und tierunwürdigen Verhältnissen in Fleischfabriken und mit unnötig weiten Tiertransporten verbunden ist.

Rindfleisch, das Sie bei uns kaufen, stammt ausschließlich von eigenen Tieren, die auf unserem Hof geboren wurden. Die Rinder werden nicht im Stall „gemästet“, sondern verbringen den größten Teil des Jahres auf der Weide. Außer Gras und (wenig) Getreide und Mais wird nichts verfüttert. Die Tiere erreichen so langsam ihr Schlachtgewicht. Dies ist nur ein Grund für die hohe Fleischqualität.

Respekt. Vom Anfang bis zu Ende.

Wir schlachten in einem sehr nahe gelegenen, kleinen Schlachthaus in der Ortsmitte von Klettgau-Grießen. So wird auch dieser letzte Abschnitt unserer Tierhaltung transparent.

Das Hofteam sowie unser Metzger und Fleischsommelier gehen achtsam mit den Rindern um. Wir lassen ihnen Zeit und versuchen, jede Hektik zu vermeiden. Wir empfinden Verantwortung gegenüber der Würde des sterbenden Tieres.

Wenn Fleisch, dann beste Qualität: Demeter.

Der niedrige Stressfaktor bei der Schlachtung wirkt sich positiv auf die Qualität des Fleisches aus, der Bratverlust ist deshalb sehr gering.

Die Reifezeit des Rindfleisches beträgt ca. 10 Tage. Die eine Hälfte des Reifeprozesses hängt es am Knochen ab (dry aged), die andere reift es im Vakuum. So entwickelt das Fleisch einen intensiven, aromatischen Geschmack und wird schön zart.

Unser Sortiment

Sie können zwischen dem 5 kg-Probierpaket, dem günstigen 10 kg-Paket oder Einzelteilkauf wählen.

Die Schlachttermine teilen wir Ihnen per Newsletter „Gutes vom Hof Gasswies“ mit.

Wir portionieren, verpacken und beschriften Ihre Bestellung sorgfältig, so das Sie mit unseren Produkten in der Küche gut zurechtkommen.