Überfülle.

rabeaimobst

Rabea, dünnt aus.

Die jungen Birnbäume hängen in diesem (wunderbaren) Obstjahr so voll, dass sie unter der Last Schaden zu nehmen drohen. Deswegen, auch wenn’s (uns) ein bißchen weh tut: wir müssen die Kleinen von ihrer Last befreien und entfernen das „Zuviel“ an Früchten. So verbleibt, wie hier auf dem Kulturland-Acker, an jedem Ast nur noch  eine Birne, die sich nun zu einer Prachtbirne entwickeln darf und soll! Den Ausdünner-Job übernimmt übrigens Rabea, eine junge Frau aus Münster. Sie absolvierte im Jahr 2009 ein dreiwöchiges Schülerpraktikum auf dem Hof Gasswies und kehrt seitdem einmal jährlich zurück, hilft uns bei der Arbeit und erholt sich dabei von ihrem Alltag als Erzieherin. Schön ist’s, Dich wieder hierzuhaben!

(04.07.2018)

Antwort hinterlassen